Zum Hauptinhalt springen

Wir setzen uns weitere Ziele im Verantwortungs­bereich

Jetzt informieren

Unser soziales Engagement

Gute, preiswerte Mode und nachhaltiges Wirtschaften gehören bei uns untrennbar zusammen. Wir engagieren uns vielfältig: für die Umwelt, für Menschenrechte sowie für faire Einkommen und Produktionsbedingungen bei unseren Lieferanten.

Für uns zählen hohe Sozial- und Umweltstandards seit vielen Jahren zum Selbstverständnis – aus Überzeugung. Unsere Kundinnen und Kunden unterstützen mit ihrem Einkauf unsere Projekte: Sie ermöglichen damit mehr Gerechtigkeit, mehr Wohlstand und bessere Lebensbedingungen.

Unser Engagement

Folgende Projekte liegen uns besonders am Herzen

Wir finanzieren in Bangladesch mehrere Schulen – damit sind wir einer der größten privaten Bildungsträger im Land. Gute Bildung ist eine wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg. 3.000 Kinder profitieren von unserem Engagement. Unsere Schulen sind technologisch auf dem neuesten Stand. Sie verfügen über moderne Unterrichtsmittel und decken ihren Energiebedarf mit eigenen Solaranlagen. Darüber hinaus fördern wir eine Grundschule und einen Kindergarten in Dhaka.

Der Zugang zu sauberem Wasser ist die Basis für eine bessere Hygiene und Gesundheit. Aus diesem Grund haben wir in Bangladesch, unserem wichtigsten Textilproduktionsland, mehr als 8.000 Brunnen und 2.000 Latrinen installiert. Weit über 600.000 Menschen kommen dank unseres Projektes in den Genuss von sauberem Trinkwasser.

Wir unterstützen umfassende medizinische Betreuungsangebote. Damit ermöglichen wir immer mehr Fabrikarbeiterinnen und Fabrikarbeitern in unseren Zulieferbetrieben und ihren Kindern kostenlose ärztliche Hilfe. Bislang haben wir mehr als 50.000 Behandlungen finanziell unterstützt.

Im Jahr 2017 haben wir eine Gebäudesicherheitsinitiative in Pakistan gestartet, mit der die baulichen und elektrischen Gegebenheiten der Fabriken verbessert werden sollen und somit die Arbeitssicherheit der Beschäftigten erhöht wird. KiK arbeitet mit einer externen Ingenieursfirma zusammen. Ausgerüstet mit mondernsten Testgeräten studieren die Experten Baupläne, messen tragende Säulen, berechnen die Tragfläche einer Etage, prüfen Brandschutzequipment und inspizieren Stromkästen.

Unsere Produkte helfen

Flickenteppiche und Seegraskörbe

Bangladesch gehört zu den ärmsten Ländern der Erde. Jährlich ziehen mehrere tausend Menschen aus den ländlichen Regionen des Landes auf der Suche nach Arbeit in die Hauptstadt Dhaka.

Während sich dort zunehmend Elendsviertel bilden, veröden die strukturschwachen ländlichen Regionen des Landes, wie beispielsweise die Region Rangpur im Norden Bangladeschs. Um diesem Prozess entgegenzuwirken, haben wir dort im Jahr 2008 eine traditionelle Technik der Teppichherstellung wiederbelebt. Baumwollreste aus Textilfabriken werden nach Rangpur gebracht und dort zu Flickenteppichen verschiedener Varianten verarbeitet. Das Projekt fördert insbesondere die Familien dieser Region, da wohnungsnah sichere Arbeitsplätze geschaffen wurden und auch für Frauen die Möglichkeit besteht, ihre Familie durch diese Arbeit zu unterstützen. Mit durchschlagendem Erfolg: Mittlerweile läuft die Produktion in acht Produktionsstätten, bislang wurden über sechs Millionen dieser Flickenteppiche in den Filialen von KiK verkauft. Aufgrund des großen Erfolges des Teppichprojektes wurde 2009 ein weiteres Projekt nach dem gleichen sozialen Prinzip in Bogra eröffnet. Hier stellen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in drei Produktionsstätten Korbwaren aus dem nachwachsenden Rohstoff Seegras her.

Interesse geweckt?

Mehr Informationen rund um unser soziales Engagement, unsere Produktionsstandards und Ziele für die Zukunft findest du in unsere aktuellen

Nachhaltigkeitsbericht  →